Meisterkurs "Teilzeit" für Augenoptiker

 
 

KURSSTART: Januar 2019

Der Meisterkurs „Teilzeit“ erlaubt Augenoptikern eine optimale Verbindung ihrer Berufstätigkeit mit der Teilnahme an einer zügigen und hochwertigen Meisterausbildung. Er ist besonders gut für Augenoptiker geeignet, deren Wohnort noch im Tagespendelbereich zur Akademie liegt.

 
Akademie der Augenoptik Meisterkurs Teilzeit
 

Der Teilzeit-Meisterkurs für Augenoptiker dauert 18 Monate und verbindet Lernen und Arbeiten auf ideale Weise. An drei Tagen pro Woche studieren die Teilnehmer an der Akademie für Augenoptik im rheinischen Knechtsteden und stehen dadurch an zwei weiteren Werktagen ihrem Betrieb zur Verfügung. So kann das neu erworbene Fachwissen unmittelbar in der beruflichen Praxis des Augenoptikers erprobt werden.

Der Unterricht findet im Jahreswechsel ganztags montags bis mittwochs bzw. mittwochs bis freitags statt. Auch dieser Kurs umfasst 1.200 Präsenzstunden an fachspezifischem Unterricht sowie weitere 400 Präsenzstunden für die modular integrierten Kurse zu den Hauptteilen III + IV der Meisterprüfung. Wer bereits Prüfungen zu den Hauptteilen III BWL oder IV AdA abgelegt hat, kann sich von diesen Kursteilen befreien lassen.

 

Kursablauf

Zum leichteren Einstieg in den Meisterkurs bietet die ZVA-Meisterschule vor Beginn der ersten Präsenzphase einen Online-Vorkurs an. Weiterhin werden Ihnen ausführliche unterrichtsbegleitende Lernskripte kostenlos zur Verfügung gestellt. Ergänzend können Sie für Ihre Prüfungsvorbereitung auf umfangreiche eLearning-Ressourcen zugreifen.

Am Ende jedes Semesters findet eine optionale Prüfung statt, mit welcher der persönliche Wissensstand überprüft werden kann. Im direkten Anschluss an die Beendigung des dritten Semesters werden die Teilnehmer nach vorheriger Anmeldung vom Meisterprüfungsausschuss der HWK Düsseldorf in den Räumen der Akademie geprüft für Augenoptik.

 

Kursgebühren

Die Kursgebühren betragen ab dem 01.07.2018 11.900,- Euro. Sie können bequem in 18 monatlichen Teilraten á ca. 660,- € beglichen werden.

Zusätzlich zu den Kursgebühren werden Prüfungsgebühren seitens der HWK für die Meisterprüfung erhoben. Weiterhin sind individuelle Ausgaben für Lernmittel (Bücher, Kopien etc.) sowie Fahrt- und ggf. Unterbringungskosten einzuplanen. Zur Finanzierung der Kurskosten steht das Aufstiegs-BAföG in voller Höhe zur Verfügung. In den Kursgebühren sind auch die Kosten für die Teilnahme an der festlichen Augenoptiker-Meisterfeier enthalten.
 

Finanzierung

Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegs-BAföG ("Meister-BAföG") begründet einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen, d. h. von Meisterkursen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen.
Nahe zu 2/3 der Kurs- und Prüfungsgebühren werden dem Meisterschüler geschenkt und ca. 1/3 zinsgünstig geliehen.

Übernachtung

Eine günstige Übernachtung direkt auf dem Knechtstedener Campus ist in der akademieeigenen Pension „Augenblick“ möglich.

 
 
Anmeldung.png
 
 

Wir Informieren Sie gerne per Post:

 

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Telefon: +49-(0)2133 97 88 90

Akademie-Augenoptik-Heyfelder_Kontakt.png

Elke Heyfelder

Akademie-Augenoptik-Helmig_Kontakt.png

Doris Helmig

Akademie-Augenoptik-Roesgen_Kontakt.png

Andrea Rösgen

* Pflichtfeld - Informationen zur Nutzung Ihrer Daten aus diesem Formular finden Sie hier.