Staatliche Förderung der ZVA-Meisterkurse

 

Aufstiegs-BAföG

Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegs-BAföG begründet einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen, d. h. von Meisterkursen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen. Die aktuellen Konditionen finden Sie auch hier: www.aufstiegs-bafoeg.de

 
Akademie der Augenoptik Meisterkurse Staatliche Förderung
 

Voraussetzungen:

Anmeldung zum Meisterkurs oder zum ersten Studienabschnitt des Bachelorstudiengangs an der ZVA-Akademie; abgeschlossene Berufsausbildung; deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit (für andere Staatsangehörige gelten tw. Sonderregelungen); Erstförderung.

Förderungsarten:

Die Meisterschüler oder Studenten (im ersten Studienabschnitt) erhalten eine vermögens- und einkommensunabhängige zinsgünstige Förderung der Kurs- und Prüfungsgebühren. 40 % der Fördersumme brauchen nicht zurückgezahlt werden. Der Restbetrag wird als zinsgünstiges Darlehen gewährt. Bei bestandener Meisterprüfung werden vom Darlehensbetrag nochmals 40% als Prämie erlassen. Teilnehmer am Block- oder Vollzeitkurs können außerdem einen Zuschuss zum Lebensunterhalt beantragen, dessen Höhe vermögensabhängig veranschlagt wird.

Konditionen:

Das Darlehen wird während der Dauer des Meisterkurses bzw. des Studienabschnittes I ausgezahlt und ist innerhalb einer Karenzzeit von zwei Jahren nach Beendigung der Fortbildung zins- und tilgungsfrei. Danach wird es mit einem günstigen Zinssatz verzinst. Die Tilgung erfolgt nach Ablauf der Karenzzeit mit mindestens 128,- Euro pro Monat.

Sonderregelungen:

Existenzgründern wird auf Antrag bis zu 69 % des Restdarlehens erlassen, sofern sie bestimmte Bedingungen erfüllen (u.a. die Schaffung neuer Arbeitsverhältnisse innerhalb von drei Jahren).