Infotag, am Sonntag, den 15.04.2018

Am Sonntag, den 15. April fand unser alljährlicher Infotag statt. Die Akademie gestaltete wie üblich ein abwechslungsreiches Programm, u.a. mit einem Schnupperunterricht, den in diesem Jahr unser Dozent Martin Schulowski zu dem Thema „Low Vision“ hielt.

Im Anschluss informierte unser Akademieleiter Günther Neukirchen die Interessenten in einer Einführungsveranstaltung über unsere verschiedenen Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten zum Meister in Vollzeit-, Teilzeit- und Blockkursen, Optometrist HWK, Bachelor Sc. Augenoptik und Optometrie und vielen interessanten Lehrgängen und Seminaren.

Gleichzeitig standen Frau Heyfelder und Frau Helmich aus dem Schulsekretariat für Fragen rund um die Themen Kurszeiten, Kursgebühren, BAföG etc. zur Verfügung.

Nachdem alle Fragen beantwortet waren, gab es noch eine Führung durch die Akademie und die akademieeigene “Pension Augenblick“.

Gemeinsame Abschlussfeier der Optometristen HWK und der Bachelor-Studenten Augenoptik und Optometrie

Am Samstag, den 14.04.2018 wurden die Absolventen des Optometristenkurses 2017 und des Bachelor-Studentengangs 2016 in feierlichem Rahmen in unserer akademieeigenen „Pension Augenblick“ verabschiedet.

Neben der Studiengangsleitung der Fachhochschule Aachen mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Konstantin Kotliar und Herrn Prof. Dr. Ilya Digel sowie Herrn Dipl.-Ing. Dariusz Porst ließen es sich auch ZVA-Vizepräsident Herr Dieter Großewinkelmann und natürlich der Leiter der Akademie der Augenoptik, Herr Dipl.-Ing. Günther Neukirchen sowie die Dozenten, Frau Evelyn Pujock und Frau Verena Schwarz und Augenärztin Frau Dr. Jana Karp und Herr Walter Werner nicht nehmen, die erfolgreichen Absolventen zu ehren und ihnen die Optometristen- bzw. Bachelorurkunden auszuhändigen.

Ab 18:00 Uhr stand ein Sektempfang für alle Absolventinnen und Absolventen mit ihren Gästen bereit. Nach den feierlichen Reden von Herrn Großewinkelmann, Herrn Professor Kotliar und Herrn Neukirchen gaben zwei Bachelor-Absolventinnen einen kurzen Einblick in ihre Kolloquien.

Frau Lisa Streicher hat sich dem Thema „Die Evolution des Auges – Entstehung und Funktionsprinzip unterschiedlicher Augentypen“ angenommen und Frau Rebecca Hurrelbrink erörterte das Thema „Bionische Augen – Grundvoraussetzungen zur Implantation von retinalen Implantaten“.

Hier sei zu erwähnen, dass es sich um die ersten Bachelor-Absolventen des Kooperationsstudiengangs mit der FH Aachen handelt. „Wir sind sehr stolz darauf, dass 9 von 12 Absolventen es in der Regelstudienzeit geschafft haben, heute ihre Bachelor-Urkunde in Empfang nehmen zu können“ meinte Studiengangsleiter Konstatin Kotliar. Und nicht nur das, es wurde 5 mal die Note sehr gut vergeben. Die verbliebenen 3 Studenten haben zwar bereits alle Klausuren bestanden, müssen aber noch ihre Bachelorthesen zu Ende schreiben.

Studiengangsleiter Prof. Kotliar bedankte sich nochmals ausdrücklich bei Allen, die an der Schaffung des neuen Kooperationsstudienganges beteiligt waren mit einem Lebkuchen-Gruß aus Aachen.

Aber auch die 31 Optometristen, die sich der Prüfung unterzogen, zeigten überragende Leistungen. So konnten 5 Prüflinge in der praktischen Prüfung mit „sehr gut“ und 12 mit „gut“ abschließen. Nachdem die ZVA Akademie den neuen Meisterlehrplan des ZVA konsequent umgesetzt hat, konnten sich erstmals 14 frisch gebackene Meister ohne einen speziellen Vorbereitungslehrgang der Optometristenprüfung unterziehen.

193 Optometristen sind seit der Schaffung des Lehrgangs durch den ZVA und die Akademie der Augenoptik im Jahre 2009 ausgebildet und geprüft worden. In diesem Jahr erreichte ein Prüfling mit 98% die beste Prüfungsleistung aller Zeiten.

Prof. Eßer bezeichnete die Fortbildung zum Optometristen HWK einmal als „Promotion im Handwerk“. Bei der Urkundenübergabe erwähnte Akademieleiter Günther Neukirchen das Zitat und zog symbolisch den Hut vor der großen Leistung der Optometristenprüflinge.

Nachfolgend wurden die Urkunden verliehen, die wir mit Hochachtung und Stolz unseren frischgebackenen Bachelor-Studenten und Optometristen HWK überreichen durften.

Zum gebührenden Abschluss gab es ein Buffet und alle konnten in gemütlicher Runde den Abend bei einem Gläschen Kölsch oder Wein ausklingen lassen.

Allen Absolventen, Optometristen und Bachelorstudenten, gratulieren wir nochmals recht herzlich und wünschen allen weiterhin viel Spaß und Erfolg am und in unserem schönen Beruf.

Infotag an der Akademie der Augenoptik

Lieber Interessent,

haben Sie am Sonntag, den 15.04.2018 ab 11.00 Uhr, bzw. 12.30 Uhr schon etwas vor? Nein?

Dann wäre dies doch eine gute Gelegenheit unseren Infotag der Akadmie der Augenoptik in Dormagen Knechtsteden zu besuchen, um sich über die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten unserer Akademie als Augenoptik-Meisterschule und Studienort und die weitreichenden Fördermöglichkeiten der Kursgebühren zu informieren.

Bei einem Schnupperunterricht (ab 11.00 Uhr), einem Vortrag mit Vorstellung der ZVA-Akademie (ab 12.30 Uhr), einer Information zum Aufstiegs-Bafög, einer Akademieführung und der Möglichkeit bei einem kleinen Imbiss Fragen an das Team der Akademie und ggf. aktuelle Studenten zu stellen, können Sie sich einen ersten persönlichen Eindruck verschaffen. Bringen Sie auch gerne ihre Begleitpersonen mit.

Wir würden uns sehr über Ihre unverbindliche Anmeldung zu dieser Informationsveranstaltung freuen. Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-mail an post@zva-akademie.de oder rufen Sie uns an.

TZ 18 wächst bzw. klettert über sich hinaus

Am 1. März war für unseren TZ18 Nervenkitzel und Teamgeist angesagt: der Ausflug zum Klettern im Canyon Chorweiler.

Beim Klettern wurde so manche Komfortzone verlassen, die Höhenangst überwunden und das eigene Wohl und Wehe seinem Kletterpartner anvertraut. Dann ging es noch auf die „Flying Bridge“. Als 2er Team galt es einen Parcours aus frei baumelnden Holzplanken zu bewältigen. Ohne die tatkräftige Unterstützung des Teams von unten nicht zu meistern.
Trotzdem konnte Nicos Absturz von der Flying Bridge nicht verhindert werden. Das Adrenalin schoss nach oben, aber dank der zuverlässigen Sicherung von unten konnte ja nichts passieren!

Wir hatten einen spannenden Nachmittag, der beim gemeinsamen Absacker seinen entspannten Ausklang fand.

Optometristenprüfung

Die diesjährige Optometristenprüfung war in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Und damit ist nicht nur die große Zahl von 34 Prüflingen an 5 Prüftagen gemeint.

Zum Ersten konnten wir endlich die neue Prüfungsordnung anwenden, die viel besser zu den Anforderungen an die moderne Optometrie passt als die alte.

Zum Zweiten, und das ist sicher die wesentlichste Neuerung, hatten wir erstmals Meister, die sich ohne speziellen Optometristenkurs zur Prüfung anmeldeten. Unser Vollzeitkurs 2016 war der erste, der vollständig nach dem von der Akademie mitgestalteten neuen Rahmenlehrplan unterrichtet wurde.

So meldete sich die Hälfte der Klasse, nämlich 16 Teilnehmer, nach ihrer erfolgreichen Meisterprüfung auch gleich zur Optometristenprüfung an. In der praktischen Prüfung schnitten die „Meister“ ebenso gut ab wie die „Optometristen“. In der schriftlichen Prüfung konnte man dann doch merken, dass sich die Optometristen speziell auf das Thema Optometrie, die Meister hingegen in ihrem Meisterkurs auf das sehr weite Feld der meisterprüfungsrelevaten Themen vorbereitet hatten.

OptometristZVA-4814_small.jpg

Abschlussfeier VZ 16

Wir verabschieden uns vom Vollzeitkurs 16 mit einer stimmungsvollen Feier im Plenum unserer Pension Augenblick. Es war eine schöne Zeit mit Euch, und wir wünschen Euch für die Zukunft beruflich und privat alles erdenklich Gute. Habt viel Freude an Eurem so vielseitigen Beruf.

Opti 2018

Das Jahr hat gut begonnen mit einer erfolgreichen Opti, die von Freitag, den 12.01.2018 bis Sonntag, den 14.01.2018 in München stattfand.

Wenn wir auch zunächst nicht begeistert waren von unserem neuen Standplatz in Halle B4, den uns die Messe zugewiesen hatte, so stellte sich im Verlauf der Messe doch heraus, dass viele uns doch ganz bewusst hier am „Blinddarm“ der Messe besuchten. So hatten wir an unserem repräsentativen neuen Stand recht viel zu tun.

Am Opti-Campus waren unsere Freunde von der FH Aachen vertreten. Hier konnten wir aushelfen, wenn die Standbesetzung von Aachen einmal eine Pause brauchte.

Bachelor-Studiengang 13 im 7. Semester

Unser erstes 7. Semester in Kooperation mit der Fachhochschule Aachen – hier zu sehen mit dem Studiengangsleiter, Herrn Prof. Dr. Konstantin Kotliar.

Nach den letzten Vorlesungen bis zum 07.04.2017 stehen dann noch die letzten Prüfungen Anfang Juli an. Danach folgt das 10-wöchige Praxisprojekt und das Schreiben und Vorstellen der Bachelor-Thesen.

Wenn alles nach Plan läuft sind die ersten Studenten des Bachelor 2.0 in Kooperation mit der FH Jülich dann im Frühjahr 2018 fertig und dürfen stolz ihren Titel B.Sc. Augenoptik und Optometrie tragen.

image29.jpeg

KL-Intensivkurs

Sechs Augenoptikermeister aus Österreich absolvierten in 2016/2017 eine Ausbildung zum Kontaktlinsenanpasser/in, um in Österreich die Kontaktlinsen-Lizenz erhalten zu können.

Die Inhalte dieses Kurses sind den Inhalten der deutschen Meisterausbildung gleich.

Da nicht alle österreichischen Kollegen in Ihrer Meisterausbildung automatisch die Kontaktlinsenanpassung erlernen, kommen immer wieder Kollegen aus Österreich, um diese Inhalte im ZVA-Bildungszentrum zu erlernen.

Der KL-Intensivkurs, liebevoll bei uns „Ösi-Kurs“ genannt, beschäftigt sich also „nur“ mit dem Thema Kontaktlinse.

Am 11. Februar beendete der Kontaktlinsen-Intensiv 2016 seine Ausbildung erfolgreich.

Alle sechs Kolleginnen und Kollegen haben sich sehr intensiv (in 5 Blöcken à  6-7 Tage) allen Themen rund um die Kontaktlinse gewidmet. Und das neben ihrer Tätigkeit als Augenoptiker-Meister/in, z.T. mit eigenen Geschäften.

Die schriftliche und praktische Prüfung, die der deutschen Meisterprüfung zu 100% gleicht, haben alle Kollegen auf Anhieb bestanden. Die Teilnehmer dürfen auf  die Ergebnisse mit Recht stolz sein.

 

Wir wünschen unseren österreichischen Kollegen viel Erfolg  und Spaß bei der Kontaktlinsen-Anpassung!!!!!

image20.jpeg

Abschlussfeier Optometristen 16

Am Samstag, den 18.03. konnten im ZVA Bildungszentrum in Knechtsteden 22 frisch gebackene Optometristen ihre Urkunden in Empfang nehmen.

ZVA Vizepräsident Dieter Großewinkelmann, die Leiterin der Prüfungsabteilung der HWK Düsseldorf Frau Linda Klaas und Akademieleiter Günther Neukirchen überreichten die Urkunden.

ZVA Geschäftsführer Jan Wetzel und der Abteilungsleiter Aus- und Fortbildung beim ZVA Dirk Schäfermeyer waren ebenfalls als Ehrengäste erschienen, um der Crème de la Crème der Fortbildungswilligen in der Augenoptik und Optometrie zu gratulieren.

24 Teilnehmer waren vor einem Jahr angetreten sich mit der hohen Kunst der Optometrie vertraut zu machen. 22 haben die Prüfung auf Anhieb bestanden. 10 Prüflinge absolvierten die Praktische Prüfung sogar mit der Note „sehr gut“.

Auch in diesem Kurs kamen die Teilnehmer wieder aus der ganzen Republik und sogar aus der Schweiz ins ZVA-Bildungszentrum ins Rheinland, um sich auf die Prüfung vor der Handwerkskammer vorzubereiten.

Wir gratulieren Allen herzlich zur bestandenen Optometristenprüfung!

image23.jpeg
image24.jpeg
image25.jpeg
image27.jpeg

Berufsschulbesuche

Am Mittwoch, den 22.02.2017 besuchte Schulleiter Neukirchen die Berufsschule Bad Dürkheim.

Beiden Klassen stellte er die Fortbildungsmöglichkeiten in der Augenoptik in Deutschland und insbesondere am ZVA-Bildungszentrum in Knechtsteden vor. Die Berufsschüler waren sehr aufmerksam und von Ihrer Berufsschullehrerin Frau Stolz gut auf den Vortrag vorbereitet worden.

image13.jpeg

Mitgliederversammlung

Im Anschluss an die Obermeistertagung des ZVA in Dortmund fand am Freitag, 17.03.2017 die Mitgliederversammlung des ZVA-Bildungszentrums e.V. statt. Geschäftsführer Neukirchen erstattete den Mitgliedern Bericht über das vergangene Jahr und legte den Haushalt und das Budget für das laufende Jahr vor. Bei den Neuwahlen zum Vereinsvorstand wurden Thomas Truckenbrod als Vorsitzender und Dieter Großewinkelmann und Christian Müller als stellvertretende Vorsitzende für drei Jahre gewählt.

TZ 17 on the Rocks!!!

Am 6. März wollte unser TZ16 Nervenkitzel und Teamgeist erleben: der Ausflug zum Klettern im Canyon Chorweiler stand auf dem Programm. Beim Klettern wurde so manche Komfortzone verlassen, die Höhenangst überwunden und das eigene Wohl und Wehe seinem Kletterpartner anvertraut. Dann ging es noch auf die „Flying Bridge“. Als 2er Team galt es einen Parcours aus frei baumelnden Holzplanken zu bewältigen. Im Vertrauen auf die tatkräftige Unterstützung des Teams von unten konnten die Wagemutigen oben diese Herausforderung locker meistern. Wir hatten einen spannenden Nachmittag, der beim gemeinsamen Absacker seinen entspannten Ausklang fand.

image14.jpeg

Blif bij ons!- Johanne und Martin beim Pulse of Europe

„Blif bij ons!“- „Bleibt bei uns!“ das war die Botschaft, die Johanne und ich am Sonntag, dem 6. März mit über 1000 anderen aus Köln nach Holland geschickt haben. Eine Bitte an die Holländer keine anti-europäischen, nationalistischen Parteien zu wählen.

Zum Teil fühlt es sich gerade beunruhigend an, dass in Deutschland, Europa und der Welt immer mehr rechte Kräfte an Einfluss gewinnen. 

Sie stellen es geschickt an, können gut mit Worten umgehen, sprechen die Ängste der Menschen an und suchen schnell Schuldige, doch die wahre Ursache der Probleme bleibt im Verborgenen. Der Wunsch nach einem freien, selbstbestimmten und (weitgehend) unbeschwertem Leben lässt sich nicht durch Mauern, Grenzen und Vorurteile erreichen.

Auch wenn man kein Freund der Globalisierung ist, die manches zum Besseren und Vieles zum Schlechteren verändert hat, so ist doch eines gewiss:
Simple nationalistische Lösungen, wie sie Trump, Le Pen, Gerd Wilders und Petry anbieten, werden nur eines bewirken:  Verschärfung der Probleme, Elend und am Ende vielleicht ein neuer Krieg. Ein Blick in Geschichtsbücher genügt.

In unserer heutigen komplizierten, vernetzten Welt brauchen wir Menschen, die wohlwollend, klug und weitsichtig denken und handeln.

Eine der Bewegungen, die das unterstützen will, ist der „Pulse of Europe“ der sich für ein vereintes Europa einsetzt, das gemeinsam nach Lösungen für die Probleme unserer Zeit sucht.

Da Johanne und ich die Idee gut finden, haben wir uns am Sonntag dem 6.3. nach Köln zur wöchentlich stattfindenden Versammlung aufgemacht. Wir haben es nicht bereut: es war einfach schön, in einem bunten Haufen von über 600 Menschen zu spüren, wie schön Vielfalt ist und zu erleben, dass es viele gibt, die genauso denken.

Jetzt ist es besonders wichtig das öffentliche Bewusstsein dafür zu schärfen, weil am 15.3. in Holland, am 24.4. in Frankreich und im Herbst bei uns gewählt wird.
Da wird an der Urne in diesen Ländern und bei uns entschieden, ob es zurück zu Nationalismus, zu Fremdenfeindlichkeit und zum Suchen von Schuldigen geht, anstatt um das Suchen von Lösungen.

Deshalb ist es jetzt an der Zeit, sich zu vernetzen, Stellung zu beziehen, wählen zu gehen und zu handeln!

Vielleicht lässt sich ja auch einer von Euch anstecken und ist bei einer der nächsten Veranstaltungen in Köln oder einer anderen Stadt mit dabei.
Eine Liste von anderen Städten und weitere Informationen findet ihr auf der Website http://pulseofeurope.eu/.

image28.jpeg

Kassenprüfung

Am Dienstag, den 21.02. fand in Vorbereitung der alljährlichen Sitzung des Trägervereins der Akademie, des ZVA-Bildungszentrum e.V., die Prüfung der Kasse statt.

Die Prüfung wurde von den Landesinnungsobermeistern von Bayern, Rainer Hankewic und vom Saarland Andreas Müller vorgenommen. Vom ZVA nahm Dirk Schäfermeyer und vom ZVA-Bildungszentrum Elke Heyfelder und Günther Neukirchen teil. Die Kasse war vorbildlich geführt. Es gab keine Beanstandungen.

Neues vom Bachelor-Studiengang Augenoptik und Optometrie Akkreditierung

Der neue berufsbegleitende Bachelor Studiengang 2.0, der in Kooperation zwischen der FH Aachen und der ZVA-Akademie angeboten wird, ist zum Wintersemester 2016/17 erfolgreich gestartet.

 

Erste Rückmeldungen von Studierenden zeigen, dass die Nähe zwischen dem FH-Campus in Jülich und dem Bildungsstandort Knechtsteden viele positive Synergien erzeugt.

 

Auch die externe Gutachterkommission zeigte sich im Rahmen des laufenden Akkreditierungsverfahrens vom kooperativen Konzept des Studiengangs sehr angetan. Sechs Gutachter hatten sich die ausführliche Beschreibung des Studienganges mit Lebensläufen aller Dozenten, mit Beschreibung aller Labore und Hörsäle, mit Beschreibungen aller Module und vielen weiteren Darstellungen zur Studierbarkeit, zur Durchführung und vielem mehr kritisch durchgearbeitet. Sie befragten einen Tag lang den Rektor, die Dekane, Studenten und die Projektverantwortlichen des berufsbegleitenden Studienganges zu noch offenen Fragen.

Am Schluss zeigten sich die Gutachter von der Qualität des neuen Studienganges überzeugt und lobten die hervorragende Vorbereitung und Struktur. Mit der offiziellen Akkreditierung ist Mitte Mai zu rechnen.

Aktuell geht auch die Besetzung einer zusätzlichen Vollzeit-Professur in die entscheidende Phase. Mit der Berufung eines zweiten Professors wird die Lehre

 

im Studiengang nachhaltig gestärkt, so dass zukünftig mit interessanten Bachelorarbeiten zu spannenden Themen aus der Augenoptik und Optometrie gerechnet werden darf.

 Das Studiengangrats-Team der FH Aachen und des ZVA-Bildungszentrums ( Frau Helmich nicht im Bild)

Das Studiengangrats-Team der FH Aachen und des ZVA-Bildungszentrums ( Frau Helmich nicht im Bild)

Opti 2017

Die ZVA Akademie war auch in diesem Jahr vom 28.01. bis 30.01.2017 auf einem gemeinsamen Stand mit dem ZVA auf der Opti 2017 in München vertreten. Allen Fortbildungswilligen gaben die Mitarbeiter des Bildungszentrums fachkundig Auskunft zum Studiengang, zu den Meisterkursen, zum Optometristen HWK und zu den Seminaren und Lehrgängen. Viele Ehemalige nutzten den Stand ihrer „alten Schule“, um sich mit Kommilitonen oder ehemaligen Lehrern zu treffen oder um einfach mal Hallo zu sagen und zu erzählen, wie es ihnen ergangen ist. Zusätzlich hatte das Bildungszentrum noch einen Stand auf dem Opti Campus gemeinsam mit den anderen Schulen des Berufsstandes. Die Lehrer nutzten die standfreie Zeit, um sich auf der Messe umzuschauen und Firmenkontakte zu knüpfen.

Durch die geänderten Öffnungstage der Messe in 2017 war die Besucherzahl am Stand am Sonntagnachmittag und am Montag leider überschaubar. Alles in allem ist die jährliche Messe ein unverzichtbares Event.

image7.jpg

Abschlussfeier VZ 15

Am 20.01.2017 war es endlich so weit. Die Teilnehmer des Vollzeitkurses 2015 erhielten ihre wohlverdienten Meisterbriefe. Mit Handschlag durch Herrn Neukirchen besiegelt dürfen sich nun alle erfolgreichen Absolventen Meister nennen. Herzlichen Glückwunsch hierzu!

 Die glücklichen Meisterinnen

Die glücklichen Meisterinnen

 und Meister :)

und Meister :)

24 Teilnehmer hatten den Kurs am 28.09.2015 begonnen und 22 Teilnehmer haben ihn am 07.10.2016 beendet. Auch bei der Teilnahme an der Abschlussfeier konnte man spüren, dass der Zusammenhalt im Kurs noch Luft nach oben bot. So nahmen nur 10 Teilnehmer mit ihren Begleitungen am Bankett des Bildungszentrums teil.

 

Allen erfolgreichen Teilnehmern aber insbesondere den Teilnehmern, die mit ihrer Begleitung an der Feier teilnahmen, gilt es zu gratulieren. Das Bildungszentrum wünscht Ihnen allen einen erfolgreichen Start in Ihre berufliche Karriere als Augenoptikermeisterin und Augenoptikermeister.

Die drei Besten in den Meisterprüfungen  waren:

1. Dennis Kalim Khalil
2. Laura Brüggemann
3. Christina Gaspers

…super gemacht!!

 Von links nach rechts: Christina Gaspers, Dennis Kalim Khalil, Laura Brüggemann

Von links nach rechts: Christina Gaspers, Dennis Kalim Khalil, Laura Brüggemann